Allgemein, Infostandberichte

23. August 2017 – umverteilt und abgeschoben

Es befinden sich nur noch ca. fünf Malier_innen im Lager. Die meisten wurden entweder abgeschoben oder nach Regenstauf umverteilt. Doch auch die Personen, die nach Regenstauf verlegt wurden, warten dort auf ihre Abschiebung nach Italien. Menschen, die zu uns kommen, zeigen uns ihre „Ausweise“. Damit erhalten sie Zutritt zum Lager und haben Anspruch auf Sachleistungen wie beispielsweise Klamotten, Hygieneartikel, Essen und Bettwäsche. Eine Person gibt an nur zweimal Klamotten erhalten zu haben, danach keine mehr. Die Ausweise sind zwei Monate gültig. Uns wird berichtet, dass derzeit 30 Personen aus Eritrea in den Lagern in der Zeiß- und Guerickestraße untergebracht sind. Fast alle sollen nach Italien abgeschoben werden.