Allgemein, Infostandberichte

12. Juli 2018 – Missstände

Viele Geflüchtete kommen zum Infostand und berichten über verschiedenste
Missstände im Lager. So wird weiterhin beklagt, dass es keine Schlüssel
für die Zimmer gibt und dass Alle darunter leiden und unnötige
Stresssituationen entstehen. Ein Mensch erzählt uns, dass aufgrund des
Fehlens von Kühlschränken Eltern kein Essen für ihre Kinder aufheben
können bzw. wenn sie es doch tun es dadurch jetzt im Sommer zu
Lebensmittelvergiftungen bei den Kindern gekommen sei.
Diese Mal wird auch über die Security berichtet. Von verschiedenen
Geflüchteten wird uns eine Szene geschildert, die sie als äußerst
bedrohlich und unangemessen erlebt haben: Die Security habe einen
Geflüchteten während eines Konfliktes nicht nur festgehalten, sondern
sich richtiggehend auf ihn gestürzt und ihn geschlagen. Diese
Beobachtung wurde uns von mehreren Personen unabhängig voneinander
mitgeteilt.
Zudem gab es Berichte zu „Dublinabschiebungen“: Eine Frau wurde vor 2
Tagen nach Frankreich abgeschoben und dort einfach auf der Straße
ausgesetzt. Sie hat kein Geld, kein Essen, keine Unterkunft und hat
keinen Kontakt zu einem Amt oder irgendeiner anderen Anlaufstelle erhalten.
Ein anderer Mensch berichtet, dass er nach seiner Abschiebung nach
Italien 5 Monate auf der Straße leben musste, bis er wieder zurück nach
Deutschland gekommen ist.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s