Allgemein, Infostandberichte

09. Januar 2019 – happy new year

In den letzten Monaten wurden viele Geflüchtete, die wir kennen in Gemeinschaftsunterkünfte (GU) umverteilt. Endlich! Einige von ihnen waren schon seit Einrichtung des „Transitzentrums“ in der Zeißstraße zwangsuntergebracht und das heißt seit Juli 2017! Unter diesen gefängnisähnlichen Bedingungen ist das eine endlos lange Zeit.

Für die Gebliebenen hat sich im neuen Jahr nichts geändert. Besonders die häufigen Abschiebeversuche durch die Polizei in der Nacht oder am frühen Morgen machen Allen zu schaffen. Meist kommt die Polizei mit Hunden und mit vielen Einsatzwägen. Die Menschen fühlen sich bedroht, verunsichert und als Verbrecher_innen stigmatisiert.

Neuderdings werden die sogenannten Dublinabschiebungen wieder mit Datum und Uhrzeit angekündigt. Mit dem Hinweis, dass die betroffenen Personen bei Nichtanwesenheit bei ihrem nächsten „Auftauchen“ in Abschiebehaft genommen werden und sich ihre Dublinfrist auf 18 Monate verlängert.

…happy new year!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s