Allgemein, Infostandberichte

08. Januar 2020 – Alles Grau

Wie schon im Abschiebelager in der Bajuwarenstraße war es auch in der Zeißstraße über die Feiertage und den Jahreswechsel relativ ruhig. Die Geflüchteten erzählen uns, dass ihnen die Kälte zu schaffen macht. Wenn es draußen so grau ist, werden viele noch depressiver. Und es fehlt
ihnen die Möglichkeit, sich außerhalb ihrer Zimmer aufzuhalten – sowohl innerhalb als auch außerhalb des Abschiebelagers. Draußen ist es zu kalt, für andere Aufenthaltsorte haben sie kein Geld. Manchmal fahren sie einfach nur mit dem Bus, um irgendwie raus zu kommen. Insgesamt verstärkt die Kälte und Dunkelheit ihre Angst, Verzweiflung und Depressionen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s