Allgemein, Infostandberichte

22.07.2020 – Aufenthaltsstatus in Italien?

Heute kommen Menschen mit verschiedensten Anliegen zu uns.

Mehrfach tauschen wir uns über die Situation mit den Dublinfristen aus.

Ein Geflüchteter erzählt, dass er mit Unterstützung der Caritas einen Antrag auf Aufhebung des Dublinbescheides gestellt hat. Es wird also in jedem Fall in der nächsten Zeit der Umgang damit in Regensburg zu beobachten sein. Wir werden weiter darüber berichten.

Andere Geflüchtete berichten uns, dass sie zwar eine Form von Aufenthaltsstatus in Italien bekommen hatten, aber aus verschiedensten Gründen teils nach Jahren nach Deutschland gekommen sind.

Einmal wurden nach einem Jahr die Geflüchteten in Italien aus ihrer Unterkunft geworfen, weil „Neue“ gekommen seien. Sie hatten daraufhin keine Unterkunft, kein Essen und keine Möglichkeit selbst zu arbeiten.

Ein anderes Mal war jemand sehr krank und es wurde ihm die zum Überleben notwendige medizinische Behandlung in Italien verweigert.

Ein weiterer Geflüchteter ist Vater geworden, die Mutter und das kleine Kind sind aber nach Deutschland gekommen. Näher gekommen ist er ihnen dadurch erst mal nicht. Statt in Norddeutschland bei ihnen, ist er in Regensburg gestrandet und konnte coronabedingt bislang nicht die Vaterschaft anerkennen lassen. Nicht einmal besuchen kann er sie, aufgrund der Residenzpflicht.

Außerdem wird uns berichtet, dass am Vortag ein Mann auf der Ausländerbehörde festgenommen wurde, um ihn in die Schweiz anzuschieben.

Die angekündigte Aufnahme der Abschiebungen läuft also an.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s