Allgemein, Infostandberichte

o2. Februar 2022 – Unterstützung nötig

Auch heute besuchen wieder neuangekommene Geflüchtete die Kundgebung.
Oft werden Übersetzungen ins Kurdische oder Arabische benötigt.
Dementsprechend geht es auch wieder um grundlegende Infos für das
Interview beim BAMF.
Auch kommen Menschen, die eine jahrelange Odyssee durch verschiedene
Länder hinter sich haben. Aber leider können sie auch hier nicht zur
Ruhe kommen.
Wie schon vor zwei Wochen geht es ebenso wieder um das fehlende Angebot
zum Deutsch Lernen. Auch an diesem Punkt verspricht der
Koalitionsvertrag eigentlich Verbesserungen:
„Für eine möglichst rasche Integration wollen wir für alle Menschen, die
nach Deutschland kommen von Anfang an Integrationskurse anbieten. Die
Kurse müssen passgenau und erreichbar sein.“
Die Asylpolitik in Bayern ist bislang auf das Verhindern von Kontakt,
Lernen und „Integration“ ausgelegt. Auch wenn wir als BgA das Wort
„Integration“ sowie manche Inhalte der „Integrationskurse“ ablehnen,
befürworten wir selbstverständlich nicht nur die Möglichkeit zum Sprache
Lernen vom 1.Tag an, sondern fordern das auch.
Wie schon bei den anderen von uns beschriebenen Punkten des
Koalitionsvertrages, liegt es auch hier an uns die Umsetzung zu
beobachten bzw. in Bayern einzufordern.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s