Allgemein, Infostandberichte

06. Juli 2022 – Dublin und danach

Heute kommen sehr viele Menschen zur Kundgebung. Einige Geflüchtete sind
noch ganz neu in Regensburg. Deshalb ist wieder der Austausch von
allgemeinen Infos zum Ankerzentrum und das Interview beim BAMF wichtiges
Gesprächsthema.
Ebenso beschäftigt die Geflüchteten die Dublinregelung und die Sorge
wieder nach Griechenland oder Rumänien abgeschoben zu werden.

Ab und zu kommen zu den Kundgebungen auch Geflüchtete, die früher im
Ankerzentrum kaserniert waren. Es ist jedes Mal eine große Freude
Menschen zu sehen, die es geschafft haben, die Dublinfirst zu
überstehen. Aber auch für sie sind die Kämpfe noch lange nicht vorbei.
Denn ihre Asylanträge werden meist abgelehnt und ihre Klagen vor dem
Verwaltungsgericht leider auch. Oft berichten uns das Menschen aus
Äthiopien. Und dann wird es selbst mit bisheriger Arbeitsstelle sehr
schwierig, eine Aufenthaltverlängerung zu bekommen. Auch diese
Geflüchteten verstehen nicht, warum sie komplett anders als ukrainische
Geflüchtete behandelt werden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s