Allgemein, Infostandberichte

05. Januar 2022 – Gehe zurück ins Lager, ziehe nicht über „Los“

Heute kommen wieder viele Menschen zu unserer Kundgebung. Die meisten von ihnen sind noch nicht lange in Regensburg. Sie sind auf unterschiedlichen, oft sehr komplizierten Wegen nach Deutschland gekommen. Einige von ihnen haben es geschafft, die Grenze bei Belarus/Polen zu überqueren. Wir sind jedes mal sehr froh, wenn wir sehen, dass jemand der unmenschlichen, dramatischen Situation dort am Grenzstreifen trotzen konnte. Auch wenn wir wissen, dass es dort noch lange keine Lösung gibt, dass wir alle weiterkämpfen müssen, Druck machen müssen.

Einige Menschen sind oder waren schon lange in Deutschland, haben teils schon hier gearbeitet. Doch immer wieder ist es möglich, Geflüchtete zurückzuwerfen, zurück zu Beginn ihres Verfahrens. Sei es aufgrund von Grenzübertritten, sei es aufgrund von Folgeanträgen. Dann ist es vollkommen egal, wie lange jemand schon in Deutschland war, was er_sie hier schon gemacht hat. Das System ist grausam und unerbittlich: Zurück – du fängst wieder im Ankerzentrum an, du wirst hier festgehalten, damit wir dich so einfach als möglich abschieben können. Du unterliegst den Sachzwängen, der Kontrolle, der Repression und dem Arbeitsverbot.

Hinsichtlich des Arbeitsverbotes gibt es einen Hoffnungsschimmer, denn im Koalitionsvertrag der neuen Regierung steht: „Arbeitsverbote für bereits in Deutschland Lebende schaffen wir ab.“ Leider kennen wir die Sonderwege der bayerischen Regierung zur Genüge. Sie hat ja inzwischen schon verkündet, dass sie am System Ankerzentrum festhalten wird. Ob sie das dann auch mit einem weiterhin bestehenden Arbeitsverbot verbindet, bleibt abzuwarten.Wir sollten uns jetzt schon wegen der Aufrechterhaltung der Abschiebelager für bayernweiten Protest zusammenschließen.

Heute erzählen uns Gefüchtete auch vom sogenannten Zeißtower. Dieser war früher GU und wurde zu Beginn der Corona-Pandemie freigemacht, um vulnerable Personen dort unterbringen zu können. Außerdem wurde er für Quarantäne genutzt. Inzwischen gehört der Zeißtower ganz zum Ankerzentrum. In der letzten Zeit gab es einige Umverteilungen, so dass es momentan dort nicht so voll ist. Dennoch gibt es auch dort neben Ein- und Zweibettzimmern, Zimmer, in denen 3 oder 4 Menschen leben müssen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s